• Presseaussendung

Madaster und Value One gehen nachhaltige Partnerschaft ein

02.06.2022

Gebäude werden zu Rohstoffbanken 

Madaster und Value One gehen nachhaltige Partnerschaft ein – Gebäude werden zu Rohstoffbanken 

In einem neuen Joint-Venture bündeln Madaster und der Immobilienentwickler und -betreiber Value One ihre Stärken, um nachhaltigen Immobilienentwicklungen einen kräftigen Aufschwung zu geben. Madaster erleichtert den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft mit seiner digitalen Plattform für Materialien und Produkte in der gebauten Umwelt. Dieses "Kataster für Materialien" ist bereits in fünf europäischen Ländern in Betrieb, und startet nun auch in Österreich.

Wien, 02.06.2022 – In einem linearen Wirtschaftsmodell sind die Ressourcen begrenzt und knapp. Madaster betrachtet die Erde als ein geschlossenes System, in dem es keinen Abfall geben sollte. Um Materialien auf unbestimmte Zeit verfügbar zu machen, müssen sie registriert und dokumentiert werden. Indem Materialien auf der Madaster-Plattform eine Identität verliehen werden, wird deren Wiederverwendung erst ermöglicht. Jedes (Bau-)Objekt wird damit als ein Rohstoffdepot entworfen und verwaltet. Damit löst Madaster einen großen Pain-Point in der Branche und bietet ein marktreifes Produkt. „Wir helfen Bauunternehmen, Immobilienentwicklern, Architekten, Ingenieuren, Produzenten und Immobilienbesitzern genau abzubilden, welche Wertstoffe und Materialien sich in ihren Objekten befinden und dokumentieren das zentral auf der Madaster-Plattform. So bringen wir die Immobilien in eine digitale Zukunft und bereiten diese für eine nachhaltige Kreislaufwirtschaft vor,“ sagt Pablo van den Bosch, Geschäftsführer von Madaster. Die Plattform wird bereits in mehreren europäischen Ländern erfolgreich verwendet und wird ab 2023 eine enorme Hilfe bei der erfolgreichen Umsetzung der EU-Taxonomie Verordnung bieten.

Gemeinsam fit für die EU-Taxonomie Verordnung

Die Madaster-Plattform registriert und dokumentiert Materialien, Produkte und Elemente, die in Bauobjekten verwendet werden. Damit bietet die Plattform Eigentümern und Verwaltern von Immobilien die Möglichkeit, aktuelle Informationen über den finanziellen und zirkulären Wert sowie das Wiederverwendungspotenzial der eingesetzten Materialien, Produkte und Elemente zu erhalten. Durch diese innovative Lösung hilft die Madaster-Plattform allen an der Wertschöpfungskette beteiligten Unternehmen ESG-konforme Nachverfolgbarkeit der Materialen bei der Entstehung eines Projektes zu gewährleisten. „Die Madaster-Plattform hilft dabei Immobilienprojekte „Kreislauffähig“ zu machen und damit ein Umdenken in der Branche zu erleichtern. Denn jedes Gebäude ist mit entsprechenden Materialpass mehr als nur eine Immobilie, in der man wohnen, arbeiten, leben kann. Sie wird zu einem Rohstofflager der Zukunft. Dieses enorme Potential wollen wir unterstützen und gehen daher eine starke Partnerschaft für Innovation und Nachhaltigkeit ein,“ beschreibt Andreas Köttl, CEO von Value One, das gemeinsame Joint Venture.

Starkes Joint-Venture für die Immobilienbranche in Österreich

Value One und die Madaster gründen für den heimischen Markt die Madaster Austria GmbH und bringen so den digitalen Materialpass nach Österreich. Madaster bietet die technologische Plattform und Value One bringt die Vertriebskraft und das Netzwerk in die Immobilienbranche mit, um heimischen Projekte rechtzeitig zum 1.1.2023 ESG-fit zu machen.

Mitgliedschaft im Madaster Kennedy-Netzwerk

Das Madaster Kennedy-Netzwerk vereint Organisationen, die auf dem Immobilien- und Baumarkt etwas bewegen wollen. Mit Value One und Drees und Sommer als erste Kennedy's in Österreich ist ein starker Start gelungen. Madaster Austria GmbH hat es sich zum Ziel gesetzt, dieses Netzwerk weiter auszubauen und lädt in den kommenden Monaten führende österreichische Organisationen ein, dem Netzwerk beizutreten. Gemeinsam mit dem Madaster-Team werden sie ihre Erfahrung und den Einfluss des Netzwerks nutzen, um den österreichischen Markt zur Umsetzung der Kreislaufwirtschaft anzuregen.

Über Madaster

Madaster betrachtet Rohstoffe als begrenzte Auflagen und Baumaterial als zyklisch wiederverwendbar. Damit Baumaterialien unbegrenzt zur Verfügung stehen, sorgt Madaster dafür, dass sie nachverfolgt und dokumentiert werden, damit sie wiederverwendet werden können und nicht zu einem immer größer werdenden Abfallberg werden. Madaster bietet die Möglichkeit der Material- und Gebäudedokumentation, ähnlich wie bei der Registrierung von Parzellierung und Eigentum. Die Madaster-Plattform ermöglicht es Immobilienbesitzern, einen Materialpass für ihre Gebäude zu erstellen, der Material-, Kreislauf- und Finanzinformationen enthält, so dass einzelne Hausbesitzer, Unternehmen und Behörden einen besseren Einblick in die Verwaltung von Materialien in der bebauten Umgebung erhalten. Die Plattform und der Pass unterstützen gemeinsam die Wiederverwendung von Materialien durch intelligentes Design, das Abfall vermeidet.  www.madaster.at

Über Drees & Sommer

Drees & Sommer: Innovativer Partner für Beraten, Planen, Bauen und Betreiben. Als führendes europäisches Beratungs-, Planungs- und Projektmanagementunternehmen begleitet Drees & Sommer private und öffentliche Bauherren sowie Investoren seit über 50 Jahren in allen Fragen rund um Immobilien und Infrastruktur – analog und digital. Durch zukunftsweisende Beratung bietet das Unternehmen Lösungen für erfolgreiche Gebäude, renditestarke Portfolios, leistungsfähige Infrastruktur und lebenswerte Städte an. In interdisziplinären Teams unterstützen die rund 4.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an weltweit 46 Standorten, darunter auch einer in Wien, Auftraggeber unterschiedlichster Branchen. Alle Leistungen erbringt das partnergeführte Unternehmen unter der Prämisse, Ökonomie und Ökologie zu vereinen. Diese ganzheitliche Herangehensweise heißt bei Drees & Sommer „the blue way“. www.dreso.at

Über Value One

Value One mit Sitz in Wien entwickelt und betreibt außergewöhnliche Immobilien und Stadtquartiere, die Freude machen. In den drei Geschäftsbereichen Development, Operations und Investments arbeiten mehr als 200 Mitarbeiter an der Umsetzung von Visionen. In den vergangenen 20 Jahren hat Value One herausragende Immobilien im Wert von rund zwei Milliarden Euro realisiert. Heute leben und arbeiten mehr als 15.000 Menschen in unseren Immobilien. Das Wiener Stadtentwicklungsgebiet Viertel Zwei und die Premium-Studenten-Apartments von MILESTONE in ganz Europa sind nur zwei Beispiele für die neuen Maßstäbe, die gesetzt werden. www.value-one.com

Rückfragehinweis

Value One

Julia Panic, Pressesprecherin

E: presse@value-one.com

M: +43 664 88 28 59 89